Fall: Akute Kopfschmerzen bei fieberhaftem Infekt

Akut-Anamnese im Dezember 2010

Eine Patientin ruft am WE an wegen akuter Kopfschmerzen. Ihre Beschwerden werden genau aufgenommen:
– Stechen im Kopf, Scheitel re. Seite ausstrahlend in Nacken u. WS wie elektrische Schläge, anfallsweise
– letzte Nacht einmal taubes Gefühl in Arm und Bein
– seit 5 Tagen fiebrig im Bett
– bei Wärme etwas besser
– Fieber ist nachts schlimmer, geht bis 40 °
– hatte sich einige Wochen im Geschäft überarbeitet, wegen Weihnachten
– Hinlegen bessert
– Lagewechsel bessert bei den Anfällen
– sehr durstig, eher auf kalte Getränke
– bei Stehen schlimmer, mit Übelkeit
– Berührung am Kopf verschlimmert
– öfter Weinen vor Schmerzen
– Bedürfnis nach frischer Luft

Auswertung
Rubriken nach Boger / Bönninghausen:
– Schläge, Schocks, Stösse
– Hitze, Brennen, Fieber
– Anfälle, wiederholte
– Nach dem Niederlegen, Hinlegen besser
– Von Berührung schlimmer
– Halbseitige Beschwerden rechts
– Stechen in inneren Teilen

Rubrik nach Kent:
– Gemüt – Weinen, tränenreiche Stimmung – allgemeine Arzneien – Schmerzen – bei: …bell. …

Verlauf:
nach einer Gabe Belladonna C 30, in Wasser aufgelöst und ca. stdl. einen Schluck, waren die Beschwerden am nächsten Tag anhaltend vorbei.

Kommentar: Volltreffer! So wünsche ich mir die Behandlung einer Akuterkrankung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.