Fall: 6-jähriger Junge mit Neurodermitis

Erstanamnese
im Mai 2006

Symptome:
– vor ca. 4 Monaten erstmals Ekzem, nach Linola Fett abgeklungen
– 2 Monate später stärkerer Ausschlag, mit Cortison-Salbe keine Besserung
– anfangs Gesicht, Ellenbeugen, Kniekehlen, Beine, Rumpf-Vorderseite, auch jetzt noch, zusätzlich am Hals
– Rötung, leichte Schwellung, großfleckig, trocken, kratzt wenig, aber Juckreiz
– Auslöser evtl. Schwimmkurs
– viel Streit mit 7-jährigem Bruder, Pat. könnte „aus der Haut fahren“
– Eltern getrennt, Patient jedes WE beim Vater
– letztes Jahr Polypen entfernt, wegen Trommelfell-Erguß li. Ohr
– ca. 6 Wochen gestillt, dann zugefüttert
– immer schon trockene Haut, wie die Mutter
– deckt sich nachts immer zu, schwitzt dann stark
– gern Pommes, Kuchen, Pizza mit Thunfisch, Pfannkuchen, Obst
– Abn.: Zwiebeln, Brokoli, Blumenkohl, Salat, Tomaten
– hat alle Impfungen
– letztes Jahr 2 x Zeckenimpfung
– Stirnrunzeln rel. oft
– liest schon Bücher
– in neuen Situationen sehr zurückhaltend    – kann bei Auftritten im Kindergarten nicht mitmachen (Erwartungsspannung)
– viel Blähungen und Windabgang
– sehr hilfsbereit

Fam.-Geschichte
– Vater gesund
– Mutter Schuppenflechte
– VaMu  mit ca. 60 Jahren Neigung zu Schuppenflechte

Untersuchung
– Ekzem wie oben beschrieben
– außer geblähtem Abdomen sonst keine Auffälligkeiten

Auswertung folgender Symptome, dargestellt in Rubriken:
– Äußerer Hals – Hautausschläge (Boger)
– Haut – Trockenheit – Schiwtzen, kann nicht (Complete)
– Haut – Hautausschläge – juckend (Boger)
– Allgemeines – Impfung – Beschwerden nach (complete)
– Gesicht – faltig, runzlig – allgemeine Arzneien – Stirn (Complete)
– Gemüt – Furcht – unternehmen, irgendetwas zu – Neues (Complete)
– Gemüt – Erwarten eines Ereignisses, Erwartungsspannung, Zustand von     (Complete)
– Abdomen – Auftreibung – Flatus amel., Abgang von (Kent)

Als einziges Arzneimittel,
das alle Symptome abdeckt, kommt Lycopodium in Frage. Ich entscheide
mich für die Arznei Lycopodium C 200, 2 Globuli auf die
Zunge, Einnahme 6.6.06.

Verlauf:
– nach ca. 1 Woche deutliche Besserung, heilt von oben nach unten. Nach ca. 4 Wochen Knie wieder schlimmer.
– 18.7.06: kein Juckreiz mehr, Hals in Ordnung, Kniekehlen noch Ekzem.
– Wiederholung der Gabe: Lyc. C 200, 2 Globuli auf die Zunge.
– Bericht September 2008 (!): Kind ist völlig gesund, keinerlei Hautausschlag mehr.
– Fazit: Simillimum, komplette Ausheilung nach 2 Arzneigaben in C 200

Kommentar: Selten guter Verlauf. Meistens dauert die Behandlung deutlich länger. Dennoch ist die Homöopathie bei Neurodermitis sehr bewährt. Insbesondere kann diese Erkrankung mit Homöopathie geheilt werden, was mit Salben-Behandlung so gut wie nie möglich ist, weil damit die Symptome nur unterdrückt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.