Was tun bei Bluthochdruck / Hypertonie

soviel reines Wasser trinken, dass Urin hell ist (wichtig u. a. zur Entgiftung).
Täglich ca. 3 – 4 g natürliches Stein- oder Meer-Salz (= ca. 1 gestr. TL) ohne Zusätze wie z.B. Jod oder Fluor, in die tgl. Nahrung integrieren;
1 g Kalzium (enthalten in Kelp, Käse, Sesam, Tofu, Hülsenfrüchte, Feigen, Mandeln, Frühlingszwiebeln, Brunnenkresse, Petersilie, Naturjoghurt, Shrimps, Brokkoli, Hirsemilch, Hüttenkäse, Oliven);
400 – 800 mg Magnesium (enthalten in Kelp / Meeresalge, Weizenkleie, Weizenkeime, Mandeln, Nüsse, grünes Blattgemüse);
2 – 4 g Kalium (enthalten in Rosinen, Kartoffeln, Avocados, Bohnen, Erbsen, Tomaten, Blumenkohl, Bananen, Brot, Orangen, Grapefruit, getr. Aprikosen, Eier, Käse).
Evtl. Zentramin® Tbl. (enthalten Kalzium, Magnesium, Kalium)

6-wöchige Misteltee-Kur gegen Bluthochdruck:
Mistel-Tee / Herba visci albi: ca. 2 TL auf ½ l Wasser abends kalt ansetzen, am nächsten Morgen kurz anwärmen (nicht kochen!), abseihen, in Thermoskanne warm halten und ca. 3 Tassen über den Tag verteilt schluckweise trinken.
Ablauf der Kur: 3 Wochen lang täglich 3 Tassen, dann 2 Wochen täglich 2 Tassen und eine Woche täglich 1 Tasse. (Tee-Ansatz entsprechend verringern)
Dann evtl. 1 Jahr lang jeden Morgen 1 Tasse Misteltee zur Stabilisierung des Blutdrucks. (nach M. Treben)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.